Der Tierpark bleibt bis auf weiteres geschlossen

Leider hat das Unwetter, welches Wiesbaden in der Nacht vom 31.07 auf den 01.08 heimgesucht hat, auch in der Fasanerie seine Spuren hinterlassen.

Durch umgestürzte Bäume und abgeknickte Äste ist die Verkehrssicherheit für die Besucher leider nicht gegeben.

Sobald der Park seine Pforten wieder öffnet werden wir dies an dieser Stelle bekannt gegeben.

Hierzu die Pressemitteilung der Stadt Wiesbaden:

Sturmschäden im Tier- und Pflanzenpark Fasanerie:
Im Tierpark sind zahlreiche Bäume umgestürzt und haben etliche Gehege beschädigt, unter anderem das Wisent-, das Hirsch-, das Wildschwein, das Luchs- und das Bärengehege. Im Wildschwein- und im Bärengehege hat der Sturm eine Schneise geschlagen – Bäume sind im Domino-Effekt umgestürzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehen davon aus, dass sich alle Tiere im Park befinden, prüfen aber dennoch sehr genau, ob Tiere entwichen sind. Die drei Bären sind sicher im Bärenhaus. Einer der beiden Wölfe ist gestorben, er wurde höchstwahrscheinlich von einem umstürzenden Baum getötet. Bei den Aufräumarbeiten bekommt das Team der Fasanerie Unterstützung durch die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) – Mitarbeiter sind mit zwei Unimogs mit Seilwinde vor Ort.

und der dazugehörige Artikel aus dem Wiesbadener Kurier.

Wir danken allen Beteiligten für Ihren Einsatz und hoffen das der Park bald wieder geöffnet werden kann.