Das etwas andere Weihnachtsgeschenk

Tiere an Weihnachten zu verschenken ist keine gute Idee, eine Patenschaft für ein Tier schon.

Ein Weihnachtsgeschenk der ganz besonderen Art gibt es in der Fasanerie. Wer noch kein Präsent für seine Lieben hat, kann in der Fasanerie fündig werden und Tierpatenschaften erwerben.

Da ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Von den Enten, Kaninchen, Meerschweinchen ab 25 Euro, den Vögeln (50-150 Euro), Europäischer Nerz 100 Euro, Waschbären für 200 Euro, Luchse und Wisente für 300 Euro, Wölfe für 400 Euro bis zu Braunbären für 500 Euro gibt es die Möglichkeit, eine Patenschaft für ein oder mehrere Jahre zu übernehmen. Jede Spende kommt unmittelbar den Tieren der Fasanerie zugute. Die Paten erhalten eine Urkunde mit einem Bild der Art des Patentieres. Ab 100 Euro wird der Pate auf der „Paten-Tafel“ in der Besucherinformation der Fasanerie genannt und alle Paten werden auf der Homepage unter: www.fasanerie.net veröffentlicht. Es wird eine Spendenbestätigung ausgestellt. Alle Paten werden einmal im Jahr zu einem exklusiven Treffen in die Fasanerie eingeladen.

Die Tierpatenschaften haben sich mittlerweile als wichtige Einnahmequelle etabliert. Sie tragen dazu bei, die Haltung und Pflege der Tiere kontinuierlich zu verbessern und Baumaßnahmen und Reparaturen schneller und unbürokratischer umzusetzen. Und: sie tragen dazu bei, dass der Eintritt in die Fasanerie frei bleibt! Werden Sie Partner des Fördervereins, werden Sie Patentante oder –onkel oder verschenken Sie eine Patenschaft.

Interessenten wenden sich bitte an den Förderverein Fasanerie e.V, Wilfried-Ries-Str. 20, 65195 Wiesbaden, Tel.: 0611-4689307 (montags 10.00 -13.00 Uhr) oder unter 0170-2094513 (Conny Kempken, Vorsitzende), Fax: 0611-7249906, E-Mail: info@fasanerie.net.