Taschenlampenspaziergang – Tierpatenabend in der Fasanerie

Der Andrang zur ersten Abendführung – exklusiv organisiert für Tierpaten und Fördervereinsmitglieder –  war groß: Etwa 100 Personen, sowohl Erwachsene als auch mit Taschenlampen ausgerüstete Kinder, versammelten sich am Abend des 10. Oktober 2015 gespannt am Eingangstor. Nach der Begrüßung durch Conny Kempken, Vorsitzende des Fördervereins Fasanerie Wiesbaden e.V., führten Tierpflegerin Siggi Duttge und ihr Kollege Rainer Dörrbaum jeweils ca. 50 Personen durch den Park.

Beide Gruppen erlebten dabei unterschiedliche Highlights, so zeigten sich der Gruppe von Frau Duttge die eher selten zu beobachtenden Fischotter und das tagsüber oft müde Bentheimer Hausschwein „Kalle“ von ihrer besten Seite. Die Kinder durften die jungen Kaninchen in den Händen halten und konnten sich nur schwer von ihnen trennen.

Herr Dörrbaum führte seine Gruppe zum Bären- und Wolfsgehege und zur großen Begeisterung der Teilnehmer konnten alle drei Bären beim (vegetarischen) Abendbrot beobachtet werden.

Auch der Einblick in die im Bau befindliche Fuchs-Dachs-Anlage wurde den Teilnehmern ermöglicht. Vom begehbaren Tunnel aus werden in naher Zukunft beide Tierarten nebst Hamstern und Mäusen zu beobachten sein.

Bei Westerntopf, Kerzenschein und Feuerkorb fand der Abend im Hof vor dem Besucherinformationszentrum einen gemütlichen Aus- und insgesamt einen sehr guten Anklang.

PA102776 PA102785PA102796
PA102800