Großspende für den Neubau der Fuchs-Dachs-Anlage

das marode Fuchs-Gehege

das marode Fuchs-Gehege

Schon lange ist die ursprüngliche Unterkunft der in der Fasanerie lebenden Füchse marode und bedarf dringend einer umfassenden Sanierung. Nun hat der Förderverein Fasanerie Wiesbaden e.V. eine Spende in Höhe von 300.000,- EUR erhalten, um eine neue Anlage für Füchse und Dachse bauen zu können und unseren Tier- und Pflanzenpark hierdurch insgesamt erheblich aufzuwerten.

Der Spender heißt Alfred Weigle und ist 80 Jahre alt. Anlässlich der Feier seines runden Geburtstages im Frühjahr vergangenen Jahres wünschte er sich von seinen Gästen anstatt Geschenken eine Unterstützung des Förderverein Fasanerie Wiesbaden e.V. (wir berichteten auf unserer Homepage). Als Dankeschön für den gesammelten Geldbetrag erhielt er seitens des Vereins eine Führung durch den Tierpark, die wiederum den gedanklichen Anstoß für das nun anstehende Projekt „Neubau der Fuchs-Dachs-Anlage“ gegeben hat.

Der Förderverein Fasanerie Wiesbaden e.V. freut sich außerordentlich und ist Herrn Weigle sehr dankbar für die so großzügige Zuwendung. Es bestätigt auch die Arbeit des Vereins, der sich insbesondere für den weiterhin kostenfreien Eintritt in den Park, die Naturpädagogik und die Durchführung von Sanierungsprojekten engagiert.

Der Wiesbadener Kurier hat in seiner Ausgabe vom 13. Februar 2014 über den Lebensweg von Herrn Weigle und der von ihm gegründeten Weigle-Stiftung berichtet. Den Artikel sehen Sie hier.